Zwölf Prozent rechnen mit deutlicher Gehaltserhöhung

München - Die meisten Deutschen rechnen in diesem Jahr nicht mit einer deutlichen Erhöhung ihres Gehalts.

Finanzrechner: Machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Nur zwölf Prozent erwarteten ein deutliches Einnahmeplus, geht aus einer am Sonntag veröffentlichten Emnid-Umfrage für das Nachrichtenmagazin “Focus“ hervor. Danach sagten 15 Prozent der Männer und 10 Prozent der Frauen, sie gingen von deutlichen Gehaltssteigerungen aus. Die Menschen im Westen (13 Prozent) waren zuversichtlicher als im Osten (neun Prozent). Keine deutliche Gehaltserhöhung erwarteten 87 Prozent aller Befragten. Laut “Focus“ befragte das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid am 26 und 27. Januar 1.005 repräsentativ ausgewählte Personen.

Nach dem vor wenigen Tagen von der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) veröffentlichten Konsumklimaindex für Februar sind die Einkommenserwartungen der Deutschen erneut gesunken. Angesichts wieder deutlich gestiegener Lebensmittel- und Energiepreise rechneten erneut weniger Menschen als im Vormonat mit einer Verbesserung ihres persönlichen Einkommens. Die Kauflaune nahm gleichzeitig zu. Nach Einschätzung der GfK soll der private Konsum im laufenden Jahr um 1,5 Prozent wachsen und damit dreimal stärker als 2010.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Kommentare