Wirtschaftskrise dämpft Reiselust der Deutschen

+
Die deutschen Flughäfen verzeichnen ein Rückgang der Passagierzahlen.

Wiesbaden - Die Wirtschaftskrise lässt die Passagierzahlen auf den deutschen Flughäfen rapide sinken.

In den ersten drei Monaten 2009 gingen die Zahlen um 9,3 Prozent zurück, so stark, wie seit 15 Jahren nicht mehr, wie das Statistische Bundesamtam Montag in Wiesbaden mitteilte.

Insgesamt starteten den Angaben zufolge 18,7 Millionen Passagiere eine Flugreise, 1,9 Millionen weniger als im Vorjahresquartal. Auslandsflüge waren besonders stark von dem Rückgang betroffen: Hier wurden 10,8 Prozent weniger Passagiere gezählt als im ersten Quartal 2008.

Die Luftfrachtzahlen sanken den Angaben zufolge noch stärker: Die Einladung an Luftfracht verringerte sich im ersten Quartal um 14,7 Prozent und umfasste insgesamt 0,4 Millionen Tonnen.

AP

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Bilder: Explosion bei Ariana-Grande-Konzert  - Mehrere Tote

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

Was 2017 neu an den Blumenmustern in der Mode ist

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

60 Jahre Fiat 500: Als das Dolce Vita über die Alpen kam

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Das bietet die neue "Mein Schiff 6"

Meistgelesene Artikel

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

Abgas-Skandal: EU-Kommission geht nun auch gegen Italien vor

Abgas-Skandal: EU-Kommission geht nun auch gegen Italien vor

Deutschland bei Touristen beliebt wie nie

Deutschland bei Touristen beliebt wie nie

Kommentare