Trotz Krise: RWE steigert Gewinn

+
Zum 1. Juli will der zweitgrößte deutsche Energiekonzern RWE  die Gaspreise um bis zu 15 Prozent senken.

Der zweitgrößte deutsche Energiekonzern RWE hat trotz Wirtschaftskrise Umsatz und Gewinn im ersten Quartal gesteigert. Den Kunden stellt das Unternehmen eine erneute Senkung der Gaspreise in Aussicht.

Die Erlöse stiegen um 8,4 Prozent auf 14,5 Milliarden Euro, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Das Betriebsergebnis legte um fünf Prozent auf 2,6 Milliarden, das nachhaltige Nettoergebnis um sechs Prozent auf 1,5 Milliarden Euro zu.

Bei seiner Prognose für 2009 rudert RWE allerdings leicht zurück. Statt eines Wachstums beim Umsatz erwartet der Energieversorger nun nur noch Erlöse auf Vorjahresniveau. Vor allem das Gasgeschäft mit Industriekunden sei vom allgemeinen konjunkturbedingten Rückgang der Produktion geprägt gewesen, teilte das Unternehmen mit.

RWE stellt Senkung der Gaspreise in Aussicht

Den Kunden stellte RWE eine erneute Senkung der Gaspreise in Aussicht. Zum 1. Juli würden die Preise für deutsche Haushalte um bis zu 15 Prozent heruntergeschraubt. Zusammen mit den beiden Reduzierungen zum 1. Januar und 1. April entspreche dies einer Senkung zum etwa ein Drittel seit Ende 2008. Beim betrieblichen und dem für die Dividendenausschüttung wichtigen nachhaltigen Nettoergebnis bestätigte RWE seine Prognose vom Februar. Hier soll der Konzern weiter jeweils in der Höhe des Vorjahres abschließen. ap

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Kommentare