ZEW-Konjunkturerwartungen legen schwächer zu als erwartet

+
Die jüngste Lockerung der Geldpolitik der EZB hat die Konjunkturerwartungen nicht wesentlich verändert. Foto: Ingo Wagner

Mannheim (dpa) - Die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten haben sich im März schwächer aufgehellt als erwartet. Der Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) stieg um 3,3 Punkte auf 4,3 Zähler, wie das ZEW in Mannheim mitteilte.

Bankvolkswirte hatten im Mittel einen etwas stärkeren Anstieg auf 5,4 Punkte erwartet. Die Beurteilung der aktuellen Lage verschlechterte sich um 1,6 Punkte auf 50,7 Zähler.

"Das Rätselraten über die weitere wirtschaftliche Entwicklung wichtiger Schwellenländer, über die künftige Entwicklung des Ölpreises und des Außenwerts des Euro stimmen weiterhin vorsichtig", kommentierte das ZEW die Umfragewerte. Die jüngste Lockerung der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank habe die Konjunkturerwartungen offenbar nicht wesentlich verändert. Für die Eurozone zeigten sich die Befragten sowohl in die Zukunft blickend als auch für die aktuelle Entwicklung pessimistischer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Ein Hoch auf den "Hundeknochen": 50 Jahre Ford Escort

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Weniger Senioren und mehr Suiten: Flusskreuzfahrten-Trends

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Klappe zu, Hardtop tot: Cabrios setzen wieder aufs Stoffdach

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Blubbernd und alkoholfrei: Kombucha selber machen

Meistgelesene Artikel

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Kommentare