Wütende Briten wegen Großauftrag an Siemens

London - Ein Großauftrag an den Elektrokonzern Siemens zum Bau von Waggons für den Londoner Pendlerzug Thameslink sorgt in Großbritannien für Ärger. Die größte Gewerkschaft der Insel droht mit Kampf.

Die größte Gewerkschaft Unite drohte am Sonntag, für die Auftragsvergabe an den unterlegenen britischen Bombardier-Konzern “Schritt für Schritt“ zu kämpfen. Bombardier hat vor dem Abbau von 1400 Stellen oder sogar der Schließung seines Werkes im nordenglischen Derby gewarnt.

Zwar könne der letzte britische Eisenbahnhersteller vor der Schließung gerettet werden, wenn die Regierung in London ihm einen “lukrativen Auftrag“ zum Umbau von 57 Diesel- in Elektro-Zügen vergebe, berichtete die Nachrichtenagentur PA am Sonntag. Bombardier habe diese Züge ursprünglich gebaut und führe derzeit eine Machbarkeits- und Rentabilitätsstudie durch. Unite warnte jedoch, im Vergleich zum Thameslink-Auftrag sei dieses Projekt zu klein und mit zu vielen Unwägbarkeiten verbunden.

Siemens will die 1200 Waggons in Krefeld fertigen lassen, hat aber auch die Schaffung von 2000 Stellen in Großbritannien angekündigt. Bombardier hat jüngst bereits einen Auftrag an das japanische Unternehmen Hitachi verloren. Europäischem Wettbewerbsrecht zufolge müssen die EU-Staaten öffentliche Aufträge EU-weit ausschreiben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Kommentare