Wirtschaft wächst trotz sinkender Nachfrage

Berlin - Die deutsche Wirtschaft dürfte im Sommer noch stärker zulegen als in den vergangenen Monaten. Die Zeit des rasanten Aufschwungs ist allerdings vorbei.

Laut dem Konjunkturbarometer des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in Berlin ist das Bruttoinlandsprodukt im zweiten Quartal um 0,4 Prozent gewachsen. Zwischen Juli und September soll es sich um 0,5 Prozent verbessern. “Aufgrund positiver Signale vom Wohnungsbau und auch aus Teilen des Dienstleistungssektors besteht die Chance, dass das Wachstum im dritten Quartal höher ausfällt, als bislang erwartet“, sagte DIW-Konjunkturexperte Simon Junker am Mittwoch. Die Zeit des rasanten Aufschwungs sei jedoch vorbei und die Nachfrage lasse nach. Dennoch erwartet das DIW weiterhin ein stabiles Wirtschaftswachstum.

dapd

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare