Wirtschaft fürchtet Millionenkosten wegen Lufthansa-Streik

+
Nach Auffassungvon DIHK-Geschäftsführer Martin Wansleben kostet der Lufthansa-Streik die Wirtschaft Millionen. Foto: Karlheinz Schindler

Berlin (dpa) - Der Streik bei der Lufthansa kostet die deutsche Wirtschaft nach Angaben des Industrie- und Handelskammertages (DIHK) viele Millionen Euro. "Je länger ein Streik dauert, desto größer die Produktionsstörungen", sagte DIHK-Geschäftsführer Martin Wansleben der "Passauer Neuen Presse".

So würden kleine und hochwertige Bauteile häufig per Luftfracht transportiert. Ein kleiner fehlender Schalter könne die Fertigung einer ganzen Maschine stoppen.

"Wenn sich Luftverkehrsstreiks über Tage hinziehen, kann der Schaden auf 25 Millionen Euro pro Tag hinauslaufen", schätzte Wansleben. Die Flugbegleiter der Lufthansa gingen am Dienstag in den vierten Tag ihres Ausstands. Erneut sollen die meisten Langstreckenverbindungen sowie viele mittlere Verbindungen ausfallen.

Fluginformationen Lufthansa

Gewerkschaft Ufo

Das könnte Sie auch interessieren

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Winter auf Poel: Angelfahrten und Schatzsuche

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Kompakte Knipsen: Was sie noch besser können als Smartphones

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Bei "Valletta 2018" feiert ganz Malta

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Robust und schnittverträglich: Berberitze als Buchs-Ersatz

Meistgelesene Artikel

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

Kommentare