Windows 7 kurbelt PC-Markt an

+
Intel-Chef Hannes Schwaderer sieht die Kauflaune der Privatkunden positiv.

München - Der Chiphersteller Intel profitiert von der starken Nachfrage der Privatkunden. Die Kauflaune habe die Erholung des PC-Marktes getragen, so Intel-Chef Hannes Schwaderer.

Lesen Sie auch

Neues Windows ist einfacher und sicherer

Das gelte für Wachstumsregionen wie Asien, mit Abstrichen aber auch für reife Märkte wie die USA und Europa. “Die Geschäftskunden sind weiter zurückhaltend bei der Beschaffung und haben ihre Abschreibungszyklen verlängert“, sagte Schwaderer in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Schwaderer geht davon aus, dass Microsofts neues Betriebssystem Windows 7 den Absatz ankurbeln wird: “Das Privatkundengeschäft brummt ohnehin. Wir sind hoffnungsvoll, dass die Einführung auch den IT- Investitionen der Unternehmen einen Impuls geben wird.“ Viele Unternehmen hätten Ausgaben für neue Hard- und Software aufgeschoben und würden diese jetzt nachholen.

Vier von fünf Prozessoren stammen aus den Werken von Intel.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Kommentare