Windows 7 kurbelt PC-Markt an

+
Intel-Chef Hannes Schwaderer sieht die Kauflaune der Privatkunden positiv.

München - Der Chiphersteller Intel profitiert von der starken Nachfrage der Privatkunden. Die Kauflaune habe die Erholung des PC-Marktes getragen, so Intel-Chef Hannes Schwaderer.

Lesen Sie auch

Neues Windows ist einfacher und sicherer

Das gelte für Wachstumsregionen wie Asien, mit Abstrichen aber auch für reife Märkte wie die USA und Europa. “Die Geschäftskunden sind weiter zurückhaltend bei der Beschaffung und haben ihre Abschreibungszyklen verlängert“, sagte Schwaderer in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur dpa.

Schwaderer geht davon aus, dass Microsofts neues Betriebssystem Windows 7 den Absatz ankurbeln wird: “Das Privatkundengeschäft brummt ohnehin. Wir sind hoffnungsvoll, dass die Einführung auch den IT- Investitionen der Unternehmen einen Impuls geben wird.“ Viele Unternehmen hätten Ausgaben für neue Hard- und Software aufgeschoben und würden diese jetzt nachholen.

Vier von fünf Prozessoren stammen aus den Werken von Intel.

dpa

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

950 Milliarden Euro: Darum kosten Raucher die Weltwirtschaft so viel

950 Milliarden Euro: Darum kosten Raucher die Weltwirtschaft so viel

Kommentare