EU will Abhängigkeit von russischem Gas verringern

+
Russlands Präsident Dmitri Medwedew bei der Einweihung der neuen Ostsee-Pipeline

Brüssel - Die Europäische Union will ihre starke Abhängigkeit von Gas aus Russland verringern. Staats- und Regierungschefs haben sich auf dem EU-Gipfel auf eine neue Linie geeinigt.

Neue Bezugsquellen am Kaspischen Meer, der Ausbau der europäischen Leitungen von Nord nach Süd und öffentliche Gelder für erneuerbare Energien sollen Europas Energieversorgung in Zukunft sichern. Auf diese Linie haben sich die Staats- und Regierungschefs auf dem EU-Gipfel am Freitag in Brüssel geeinigt.

Auch in Krisensituationen sollen die Lieferungen gesichert sein. EU-Gipfelchef Herman Van Rompuy betonte, die Union wolle “den Boden bereiten für ein nachhaltiges und Arbeitsplätze schaffendes Wachstum“.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Bayern siegt weiter - Hertha zieht an BVB vorbei

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Traumstart für die Wiesn - "Petrus ist ein Münchner"

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Tag der offenen Tür des Industrieparks Walsrode in Bomlitz

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Fotostrecke: Kruse, Eggestein und Klaassen lassen Werder jubeln

Meistgelesene Artikel

Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten

Kunde nennt Verhalten von Aldi „ekelhaft“ - Discounter wehrt sich mit deutlichen Worten

"Zurück in den Laden bringen": Umweltexperte ruft zu Boykott auf, der wirklich alle betrifft

"Zurück in den Laden bringen": Umweltexperte ruft zu Boykott auf, der wirklich alle betrifft

Klimaschutz-Flop könnte Deutschland bis zu 60 Milliarden Euro kosten

Klimaschutz-Flop könnte Deutschland bis zu 60 Milliarden Euro kosten

McDonald's muss wegen Steuertricks in Luxemburg nichts nachzahlen

McDonald's muss wegen Steuertricks in Luxemburg nichts nachzahlen

Kommentare