Weniger Zigaretten verkauft

Wiesbaden - In Deutschland wird weniger geraucht: Im zweiten Quartal dieses Jahres sind offiziell weniger Zigaretten verkauft worden als noch vor einem Jahr.

Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte, sank die Zahl versteuerter Zigaretten von April bis Ende Juni um 9,5 Prozent auf insgesamt 21,3 Milliarden Stück. Zu Beginn der Statistik 1991 waren im Gesamtjahr noch 146 Milliarden Stück registriert worden. Ebenfalls rückläufig war der Absatz von Zigarren und Zigarillos (minus 6,9 Prozent auf 924 Millionen Stück) und Pfeifentabak (minus 2,4 Prozent auf 173 Tonnen).

Dagegen stieg die Menge des versteuerten Kleinschnitts im Jahresvergleich um 5,3 Prozent auf 6.640 Tonnen. Den Angaben zufolge lag der Verkaufswert der versteuerten Tabakwaren im zweiten Quartal insgesamt bei 5,7 Milliarden Euro. Das ist ein Rückgang um 6,0 Prozent oder 366 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

dapd

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Kommentare