Wie die Weihnachtspost pünktlich ankommt

Bonn - Trotz des anhaltenden Winterwetters will die Post alle Weihnachtssendungen pünktlich zustellen. Wo sie dennoch auf Schwierigkeiten stößt und was Kunden tun können, damit alles reibungslos läuft:

Die Post-Tochter DHL passe ihren Personalbedarf zur Weihnachtszeit an, sagte ein Sprecher am Freitag. Zudem sei ein zusätzlicher Arbeitstag am vierten Adventssonntag angesetzt. “Wie jeder, der im Straßenverkehr unterwegs ist, haben wir natürlich unter den Wetterbedingungen zu leiden.“ Es gebe “gewisse Beeinträchtigungen“, die in den einzelnen Regionen aber sehr unterschiedlich seien. Insgesamt komme es jedoch nur zu leichten Verzögerungen. Diese beträfen vor allem den Süden Deutschlands, etwa München, da dort die Zusteller am stärksten mit den Witterungsbedingungen zu kämpfen hätten, sagte der Sprecher.

Lieferschwierigkeiten könne zudem das Frost-Chaos auf deutschen Flughäfen verursachen. “Wir haben Lagerkapazitäten in verschiedenen Flugzeugen gemietet. Wenn diese Flugzeuge ausfallen, dann sind wir natürlich davon betroffen“, sagte der Sprecher weiter. Dennoch versicherte er, auch wenn sich das Paketaufkommen zu den Feiertagen verdoppele und das Briefaufkommen verdreifache, werde alles pünktlich zugestellt. Die DHL versende täglich durchschnittlich 2,5 Millionen Pakete und 70 Millionen Briefe.

Der Logistikkonzern Hermes empfiehlt, alle Sendungen bis 20. Dezember aufzugeben. Dann werde die Weihnachtspost rechtzeitig den Empfänger erreichen. Den Angaben zufolge gibt es derzeit wegen Vollsperrungen im Nahverkehr leichte Verzögerungen unter anderem im Rhein-Main-Gebiet. Die betroffenen Sendungen werden umgeleitet.

Der Internet-Händler Amazon rät Kunden, derzeit mit längeren Lieferzeiten zu rechnen. Bei einigen der Transportdienstleister sei es in manchen Gegenden zu Verzögerungen gekommen, hieß es. In der Folge könne sich die Zustellung einzelner Bestellungen um ein bis zwei Tage verzögern. Dies gelte auch für internationale Lieferungen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Wie werde ich Notfallsanitäter/in?

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Hartes Ringen bei Jamaika-Sondierungen

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Mugabe räumt Probleme ein - Aber kein Rücktritt

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Einzelkritik: Kruse überragend, Bartels endlich wieder in Form

Meistgelesene Artikel

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen

Siemens-Beschäftigte wollen Stellen-Kahlschlag nicht hinnehmen

Kommentare