Deutliches Plus

Weihnachts-Shopper treiben Zalando-Umsatz in die Höhe

+
Bei Zalando laufen die Geschäfte gut. Foto: Arne Dedert

Berlin (dpa) - Das Weihnachtsgeschäft hat beim Internethändler Zalando für gute Geschäfte gesorgt. Zwischen Oktober und Dezember übersprang das MDax-Unternehmen erstmals in einem Quartal die Milliardengrenze beim Umsatz.

Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) verbesserte sich nach ersten Berechnungen von 71,8 Millionen im Vorjahr auf voraussichtlich 81 bis 104 Millionen Euro, wie Zalando in Berlin mitteilte.

Im Gesamtjahr setzte Zalando zwischen 3,63 und 3,64 Milliarden Euro um, was einem Plus von 22,9 bis 23,1 Prozent zum Vorjahr entspricht. Das operative Ergebnis verdoppelte sich in etwa auf 202 bis 225 Millionen Euro.

Die operative Marge steigt somit von 3,6 Prozent auf 5,6 bis 6,2 Prozent. Seine eigenen Prognosen dürfte Zalando damit erfüllen. Die Aktie gab in einer ersten Reaktion vorbörslich nach. Händler erklärten dies mit Gewinnmitnahmen, da das Papier zuletzt gut gelaufen war. Die endgültigen Zahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2016 legt Zalando am 1. März vor.

Mitteilung Zalando

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diese spanischen Reiseziele kennt kaum jemand - zu Unrecht

Diese spanischen Reiseziele kennt kaum jemand - zu Unrecht

„Rock das Ding“-Festival - der Aufbau

„Rock das Ding“-Festival - der Aufbau

Abbrucharbeiten in der KGS Leeste

Abbrucharbeiten in der KGS Leeste

Gefahrgut-Einsatz bei der Verdener Kreisverwaltung

Gefahrgut-Einsatz bei der Verdener Kreisverwaltung

Meistgelesene Artikel

Ikea-Kunden aufgepasst: Möbel-Riese verschärft das Rückgaberecht

Ikea-Kunden aufgepasst: Möbel-Riese verschärft das Rückgaberecht

Zuckerberg: Darum werden Beiträge von Holocaust-Leugnern auf Facebook nicht entfernt

Zuckerberg: Darum werden Beiträge von Holocaust-Leugnern auf Facebook nicht entfernt

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Diesel-Skandal: Jetzt besteht auch Verdacht gegen Opel

Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen

Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen

Kommentare