Tausende Fahrer fehlen

Weihnachten: Spediteure warnen vor Paket-Lieferengpass

+
Pakete im Verteilerzentrum: Die Logistikbranche stößt im Weihnachtsgeschäft an ihre Grenzen, sagt ein Experte. Foto: Rolf Vennenbernd

Berlin (dpa) - Angesichts von Nachwuchssorgen warnen die deutschen Spediteure vor Problemen bei der Paketzustellung in der Vorweihnachtszeit.

"Die Logistikbranche stößt im Weihnachtsgeschäft an ihre Grenzen. Engpässe können dazu führen, dass Waren nicht mehr rechtzeitig vor Weihnachten ausgeliefert werden, es können auch Regale leer bleiben", sagte Frank Huster, Geschäftsführer des Deutschen Speditions- und Logistikerverbandes (DSLV), der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Dienstag).

"Man kann derzeit beobachten, dass sämtliche Transportkapazitäten inklusive Mietfahrzeuge für das Weihnachtsgeschäft vollständig beansprucht werden", sagte Huster.

Nach Berechnungen des Verbandes fehlen in Deutschland derzeit etwa 45 000 Fahrer. In einigen Regionen führe der Fahrermangel dazu, dass bis zu 10 Prozent der Fahrzeuge stehen blieben, dadurch stiegen Löhne und Transportkosten deutlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Deichbrand 2018: Der größte Aldi aller Zeiten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Bieryoga auf dem Deichbrand 2018 - und ihr werdet zum Bierkasten

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

19. Ristedter Fußball-Turnier um den „Württemberg-Cup“

Meistgelesene Artikel

Rückruf bei Ford: Knapp 190.000 Autos müssen zurück in die Werkstatt

Rückruf bei Ford: Knapp 190.000 Autos müssen zurück in die Werkstatt

Ikea-Kunden aufgepasst: Möbel-Riese verschärft das Rückgaberecht

Ikea-Kunden aufgepasst: Möbel-Riese verschärft das Rückgaberecht

Zuckerberg: Darum werden Beiträge von Holocaust-Leugnern auf Facebook nicht entfernt

Zuckerberg: Darum werden Beiträge von Holocaust-Leugnern auf Facebook nicht entfernt

Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen

Streik in der Kabine: Ryanair streicht nächste Woche 600 Flüge - viele Ferienziele betroffen

Kommentare