Wegen Aufschwung: BMW prüft Verkürzung der Werksferien

+
BMW will angesichts der rasanten Erholung der Absatzmärkte die Arbeitszeit ausweiten.

München - BMW will angesichts der rasanten Erholung der Absatzmärkte die Arbeitszeit ausweiten.

Dazu sollten auch Zeitarbeiter eingesetzt werden, sagte BMW-Personalchef Harald Krüger dem “Handelsblatt“ (Donnerstag). “Wir sind mit dem Betriebsrat in detaillierten Gesprächen über eine Ausweitung der Arbeitszeit an mehreren Standorten.“ An Standorten, wo dies produktionstechnisch möglich sei, werde auch die Verkürzung der Werksferien geprüft.

Nach Krügers Angaben bewegen sich die BMW-Werke in Leipzig, Dingolfing und Spartanburg in den USA “auf die Kapazitätsgrenze zu“. Grund sei die starke Nachfrage vor allem in den USA und China.

Happy Birthday! Der 8er BMW wird 20 Jahre alt

Happy Birthday! Der 8er BMW wird 20 Jahre alt

dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Kommentare