Foto-App im Kurstief

Warum Snapchat ein Stück chinesischer wird

Der chinesische Internet-Gigant Tencent nutzt das Kurstief der Foto-App Snapchat für einen Zukauf in großem Stil.

Peking - Die Firma hinter der in China allgegenwärtigen Messaging-Plattform WeChat erwarb jüngst einen Anteil von rund zwölf Prozent, wie aus dem aktuellen Quartalsbericht des Snapchat-Betreibers Snap hervorgeht. Tencent kaufte demnach knapp 146 Millionen Snap-Aktien an der Börse zusammen. 

Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Die Snap-Aktie kostete zuletzt nach schwachen Geschäftszahlen rund 40 Prozent weniger als beim Börsendebüt Anfang März. 

Die Ergebnisse des dritten Quartals ließen sie am Mittwoch vorbörslich noch weiter einbrechen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Fotostrecke: Borussia Dortmund gegen Werder Bremen

Fotostrecke: Borussia Dortmund gegen Werder Bremen

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Meistgelesene Artikel

Burger King jagt McDonald's mit Monopoly-Trick die Kunden ab

Burger King jagt McDonald's mit Monopoly-Trick die Kunden ab

Vorsicht! Henkel ruft Putzmittel wegen Gesundheitsgefahr zurück

Vorsicht! Henkel ruft Putzmittel wegen Gesundheitsgefahr zurück

Rückruf bei Lidl, Penny und Real: Salmonellen-Gefahr!

Rückruf bei Lidl, Penny und Real: Salmonellen-Gefahr!

Defektes Detail: Autohersteller ruft beliebtes Modell weltweit zurück

Defektes Detail: Autohersteller ruft beliebtes Modell weltweit zurück

Kommentare