Wachstumseinbruch in Eurozone bei 4 Prozent

Luxemburg - Die Wirtschaftskrise hat im vergangenen Jahr zu einem Wachstumseinbruch in der Eurozone um 4 Prozent geführt. Auf ganz Europa gesehen war der Rückgang sogar noch stärker.

In der gesamten EU betrug der Rückgang der Wirtschaftsleistung sogar 4,1 Prozent, berichtete die Europäische Statistikbehörde Eurostat am Freitag in Luxemburg. Im vierten Quartal schwächte sich der ohnehin zaghafte Aufschwung wieder ab, die Wirtschaft wuchs im Vergleich zu den drei Vormonaten lediglich um 0,1 Prozent. Im dritten Quartal hatte die Wachstumsrate noch 0,4 Prozent betragen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

Viele Tote bei Anschlägen von IS und Taliban in Afghanistan

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

50. Freimarktsumzug in Bremen

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Bremer Freimarkt: Der Freitagabend

Meistgelesene Artikel

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Airbus bildet mit Bombardier Allianz gegen Boeing

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Discounter expandiert: In diese fünf Städte kommen bald Primark-Filialen

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Zum Fahrplanwechsel: Bahn erhöht Preise - auch Fernzugtickets teurer

Kommentare