So viele junge Arbeitslose wie noch nie

Genf - Die Arbeitslosigkeit unter jungen Menschen hat im vergangenen Jahr ein Rekordniveau erreicht. Weltweit liegt die Quote bei 13 Prozent.

Der wirtschaftliche Abschwung hat im Krisenjahr 2009 weltweit eine Rekordzahl junger Arbeitsloser hinterlassen. Zwar gebe es auf vielen nationalen Arbeitsmärkten inzwischen wieder Anzeichen einer Erholung, sagte die Ökonomin Sara Elder von der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) in Genf. Bei jungen Leuten zwischen 15 und 24 Jahren habe sich die Erwerbslosigkeit jedoch drastisch verschärft.

Wie aus einem Bericht der UN-Behörde vom Donnerstag hervorgeht, waren im vergangenen Jahr 81 Millionen Menschen dieser Altersgruppe ohne Job - 7,8 Millionen mehr als 2007. Dies entspreche einer globalen Quote von 13 Prozent. “Die Auswirkungen der Krise waren massiv“, sagte Elder. Die ILO warnte vor einer “verlorenen Generation“.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

Weihnachtsmarkt in Nienburg eröffnet

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Meistgelesene Artikel

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen

IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen

Kommentare