Verdi verlängert Streik bei Amazon

+
Ein Amazon Logistik-Zentrum im osthessischen Bad Hersfeld. Foto: Uwe Zucchi/Archiv

Bad Hersfeld/Frankfurt (dpa) - Die Gewerkschaft Verdi hat ihren Streik in den beiden Amazon-Verteilzentren in Bad Hersfeld verlängert.

Nach dem Start am Mittwoch sollten die Mitarbeiter auch am Donnerstag einschließlich der Spätschicht die Arbeit ruhen lassen, teilte Verdi am Donnerstag mit. Der Arbeitskampf soll das besonders starke Weihnachtsgeschäft des größten Versandhändlers in Deutschland stören.

Am Mittwoch war auch an vier anderen deutschen Standorten gestreikt worden. Das Unternehmen soll nach dem Willen der Gewerkschaft seinen Beschäftigten Tariflöhne für den Einzel- und Versandhandel zahlen. Amazon lehnt Verhandlungen darüber ab, weil sich das Unternehmen als Logistiker sieht.

Amazon-Logistikblog

Mitteilung Verdi

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Kommentare