Verbraucherschutz

Kommt der Internet-Pranger für Finanzberatung?

+
Der neue Chef des Verbraucherzentrale  Bundesverbands, Klaus Müller.

Frankfurt - Der neue Chef des Verbraucherzentrale  Bundesverbands, Klaus Müller, hat eine Meldestelle im Internet für Falschberatungen bei der Geldanlage vorgeschlagen.

Nach dem Vorbild des Internet-Portals lebensmittelklarheit.de könnten Verbraucher dort Falschberatungen melden; die Verbraucherzentralen würden den Fall prüfen und dann im Internet veröffentlichen. "Die Bürger wollen sich im Internet informieren, von den Erfahrungen anderer Anleger profitieren", sagte Müller der "Bild"-Zeitung vom Dienstag. Eine solche Plattform könne Teil des neuen Finanzmarktwächters sein. Ziel sei mehr Schutz der Verbraucher "bevor der Schaden eintritt", sagte Müller.

Das Portal lebensmittelklarheit.de gibt es seit Juli 2011. Verbraucher können dort Produkte melden, bei denen sie sich aufgrund der Produktverpackungen getäuscht fühlen. Die Portalbetreiber holen nach einer Prüfung der Angaben der Verbraucher Stellungnahmen der betroffenen Unternehmen ein. Nach der Prüfung werden die Ergebnisse dann auf der Internetseite veröffentlicht. Das Portal wird vom Verbraucherzentrale Bundesverband und der Verbraucherzentrale Hessen betrieben.

afp

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare