Verbraucher aufgepasst: Schummel im Supermarkt

Düsseldorf - Kunden sollten im Supermarkt die Augen offen halten, um nicht über den Tisch gezogen zu werden. Stichproben von Verbraucherschützern haben eine neue Schummel-Masche aufgedeckt.

Kunden sollten die Preise im Supermarkt genau vergleichen. Immer wieder komme es vor, dass identische Waren im selben Laden unterschiedlich viel kosteten, erklärt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf. Das sei jedoch nicht rechtens. Wird ein Produkt etwa an einem Aktionsstand im Supermarkt zum Sonderpreis angeboten, darf es im Regal nicht teurer sein - es sei denn, es wird ausdrücklich darauf hingewiesen.

Diese Produkte setzen auf Natur statt Aromastoffe

Diese Produkte setzen auf Natur statt Aromastoffe

Umgekehrt bedeutet das, dass Ware von Sonderstapeln nicht immer günstiger als Ware aus dem Regal ist, wie die Verbraucherschützer erklären. Auch bei solchen Aktionsangeboten lohne sich daher, die Preise im Geschäft zu vergleichen.

In einer Stichprobe von 23 Bio- und Supermärkten ermittelten die Verbraucherschützer in Nordrhein-Westfalen, dass in jedem fünften Geschäft identische Produkte zu unterschiedlichen Preisen angeboten wurden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

Kommentare