US-Notenbank gibt Hinweise auf spätere Zinserhöhung

+
Nach den Hinweisen der US-Notenbank Fed auf eine möglicherweise spätere Zinswende hat der Eurokurs gegenüber dem Dollar zugelegt. Foto: Jens Büttner/Illustration

Washington (dpa) - Die US-Notenbank (Fed) hat Hinweise auf eine möglicherweise spätere Zinswende gegeben. Viele Mitglieder hätten auf wachsende Risiken aus dem Ausland für die US-Wirtschaft verwiesen, heißt es im am Mittwoch veröffentlichen Protokoll (Minutes) zur Sitzung vom 27. und 28. Januar.

Dies spreche dafür, den Leitzins für eine längere Zeit niedrig zu halten. Der Eurokurs legte nach der Veröffentlichung zum Dollar zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Özdemir macht Grünen Mut: Nach Jamaika-Aus Chancen nutzen

Özdemir macht Grünen Mut: Nach Jamaika-Aus Chancen nutzen

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Trommelzauber-Aufführung in der Grundschule

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Hier müssen Sie jetzt draufzahlen - und wo Sie viel sparen können

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Neue FC-Bayern-Dienstwagen: Ein Star erstaunlich PS-bescheiden - ein anderer fährt Hybrid

Meistgelesene Artikel

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen

IG Metall droht Siemens mit Streik, weil tausende Jobs wegfallen

Kommentare