Ungewöhnliche Kälte bremst Aufträge am Bau

Wiesbaden - Das ungewöhnlich kalte Wetter hat die Nachfrage am Bau im März erheblich belastet. Die Auftragslage ist stark zurückgegangen.

Der Auftragseingang im Bauhauptgewerbe sank im Vergleich zum Vorjahresmonat preisbereinigt um 9,2 Prozent und damit so heftig wie seit Dezember 2010 nicht mehr, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Die Baufirmen setzten mit rund 5,5 Milliarden Euro 17,6 Prozent weniger um als im Vorjahresmonat. Noch schlechter verliefen die März-Geschäfte zuletzt 2010. Die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden brach gegenüber dem Vorjahresmonat um mehr als ein Viertel ein. Das Baugeschäft leidet seit Jahresbeginn unter der Witterung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Bild von gewildertem Nashorn ist Wildlife-Foto des Jahres

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Xi Jinping träumt von China als Weltmacht

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Steinmeier: RAF-Täter sollen Schweigen brechen

Meistgelesene Artikel

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

Kommentare