Umsatzwarnung bei  Bijou Brigitte

Hamburg - Der erfolgsverwöhnte Modeschmuck-Händler Bijou Brigitte überrascht seine Anleger mit einer Umsatzwarnung. Der Grund: Die wirtschaftliche Lage in Spanien. Der Rückgang in Zahlen: 

Im ersten Halbjahr fiel der Umsatz um ein Prozent auf 176 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Freitag in Hamburg mitteilte. Dabei hätten neue Filialen sogar noch geholfen. Auf gleicher Fläche ging der Umsatz um 5,4 Prozent zurück.

Entscheidend für die rückläufige Umsatzentwicklung sei die wirtschaftliche Lage in Spanien. Auf dem zweitgrößten Markt des Konzerns hätten die Wirtschaftskrise und der rückläufige Tourismus den Umsatz belastet. Das Halbjahresergebnis soll Ende August veröffentlicht werden. Die Aktie von Bijou Brigitte verlor 1,5 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare