Umfrage: Mehrheit für Pfand auf Kaffeekapseln

+
Die Kaffeekapseln stehen vor allem wegen des hohen Müllaufkommens in der Kritik. Foto: David Ebener

Köln (dpa) - Die Mehrheit der Deutschen kann sich einer Umfrage zufolge ein Pfand auf die beliebten Kaffeekapseln vorstellen. 53 Prozent der Befragten sprachen sich in einer repräsentativen Studie des Meinungsforschungsinstituts YouGov für ein solches System aus.

Die Kapseln stehen vor allem wegen des hohen Müllaufkommens in der Kritik. Fast drei Milliarden Kaffeekapseln wurden 2014 in Deutschland verbraucht - bei einem Verpackungsgewicht von rund 1,5 Gramm pro Kapsel entspricht das einem Müllberg von etwa 4500 Tonnen Aluminium und Plastik. Die Grünen bezeichneten das System deshalb jüngst als ökologischen Irrweg, der eine enorme Ressourcen- und Energieverschwendung bedeute. Ein Pfandsystem oder eine Umweltabgabe könne helfen. Der Deutsche Kaffeeverband hält dagegen nichts davon.

Auch bei Kaffeebechern zum Mitnehmen spricht sich eine Mehrheit von 59 Prozent in der Umfrage für ein Pfandsystem aus. Noch deutlicher fällt die Zustimmung zu bereits bestehenden Pfandsystemen aus. Mehr als 80 Prozent finden Pfand auf Einweg-Plastikflaschen und Getränkedosen gut.

Homepage YouGov

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Kommentare