Flugbegleitergewerkschaft

Ufo sagt Streik bei Lufthansa ab

+
Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo hat am Mittwoch den Streik bei Lufthansa abgesagt.

Frankfurt/Main - Die Flugbegleitergewerkschaft Ufo hat den für Donnerstag und Freitag geplanten Streik des Kabinenpersonals bei Lufthansa abgesagt. Das teilte Ufo am Mittwoch in Frankfurt mit.

Am Dienstag waren Gespräche zwischen dem Lufthansa-Vorstand und der Gewerkschaftsspitze in Gang gekommen. Danach hieß es schon, dass es möglicherweise zu einer Absage des Arbeitskampfes kommt. Ufo hatte darauf verzichtet, den genauen Umfang des für Donnerstag und Freitag geplanten Streiks festzulegen.

Die Lufthansa habe sich im Streit um die Alters- und Übergangsversorgung "deutlich" auf das Kabinenpersonal zubewegt, teilte die Gewerkschaft am Mittwoch mit. Beide Seiten hätten sich über die Eckpunkte weiterer Verhandlungen verständigt, erklärte die Fluggesellschaft.

dpa/AFP

Fluginformationen Lufthansa

Informationen Fraport

Lufthansa Zahlen Q3/15

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Was Trumps Warnung für deutsche Autobauer bedeutet

Kommentare