Ein Toter bei Zusammenstößen in Athen

Athen - Nach gewaltsamen Zusammenstößen während einer Demonstration gegen das Sparprogramm der griechischen Regierung ist am Donnerstag ein Mensch getötet worden.

Der stellvertretende Parlamentssprecher Anastasios Kourakis verkündete den Todesfall während einer Debatte im Vorfeld einer entscheidenden Abstimmung über ein neues Gesetz.

Dutzende Menschen hatten bereits zuvor erste Hilfe erhalten, nachdem hunderte Jugendliche friedliche Demonstranten vor dem Parlament angegriffen hatten. Um beide Seiten zu trennen, setzte die Polizei Tränengas ein.

dapd

Nichts geht mehr: Griechenland streikt gegen Sparzwang

Nichts geht mehr: Griechenland streikt gegen Sparzwang

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Meistgelesene Artikel

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

Abgas-Skandal: EU-Kommission geht nun auch gegen Italien vor

Abgas-Skandal: EU-Kommission geht nun auch gegen Italien vor

Deutschland bei Touristen beliebt wie nie

Deutschland bei Touristen beliebt wie nie

Kommentare