Tengelmann weist Bericht über A&P-Ausstieg zurück

+
Tengelmann weist Gerüchte über A&P Ausstieg zurück.

Mülheim/Ruhr - Das Mülheimer Familienunternehmen Tengelmann hat einen Bericht über einen geplanten Ausstieg bei der US- Supermarktkette A&P zurückgewiesen.

Ein Verkauf von Anteilen sei nicht geplant, sagte eine Unternehmenssprecherin am Mittwoch in Mülheim. Das “manager magazin“ berichtet in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe, dass die Mülheimer Unternehmensgruppe ihren Anteil von derzeit 38,6 Prozent an dem rote Zahlen schreibenden Unternehmen weiter reduzieren und die unternehmerische Führung abgeben wolle.

Die mehr als zehn Jahre dauernden Bemühungen um eine nachhaltige Sanierung des Unternehmens seien bislang ohne Erfolg geblieben, schreibt das Magazin. Die Sprecherin wies darauf hin, dass eine Rückkehr in die schwarzen Zahlen in den kommenden zwei Jahren geplant sei.

A&P hatte im vergangenen Jahr einen Umsatz von 9,5 Milliarden Dollar (rund 6,4 Mrd Euro) erzielt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Hobbykünstler-Ausstellung in der KGS Leeste

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Tausende Demonstranten in Simbabwe fordern Mugabes Rücktritt

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Die Toten Hosen in der Bremer ÖVB-Arena

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Meistgelesene Artikel

Online-Händler verdient durch „Single-Tag“ 25,3 Milliarden Dollar - in nur 24 Stunden

Online-Händler verdient durch „Single-Tag“ 25,3 Milliarden Dollar - in nur 24 Stunden

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

Kommentare