Telekom steigert  operativen Gewinn

Bonn - Die Deutsche Telekom hat dank der im vergangenen Jahr übernommenen griechischen OTE im zweiten Quartal ihren Umsatz und Gewinn gesteigert.

Der bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte um 8,4 Prozent auf 5,3 Milliarden Euro zu, teilte der Bonner Konzern am Donnerstagmorgen mit. Der Umsatz stieg um 7,4 Prozent auf 16,2 Milliarden Euro. Ohne OTE wären Umsatz und operativer Gewinn gesunken.

Unterm Strich verbuchte der Ex- Monopolist einen Gewinn von 521 Millionen Euro nach 394 Millionen im Vorjahr. Ein verbessertes Zinsergebnis und ein besseres operatives Geschäft hätten zu dem Anstieg beigetragen. An der im Frühjahr gesenkten Prognose für 2009 hielt Konzernchef Rene Obermann fest.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

Kommentare