Telekom mit kräftigem Gewinnrückgang

+
Das Logo der Deutschen Telekom leuchtet auf dem Dach der Zentrale des Unternehmens in Bonn.

Bonn - Die Deutsche Telekom hat im ersten Quartal einen kräftigen Gewinnrückgang verbucht.

Der Konzernüberschuss sei auf 480 Millionen Euro gefallen, nach 767 Millionen Euro im Vorjahresquartal, berichtete der Konzern am Freitag. Belastungen kamen dabei aus den Aktivitäten in den USA und dem europäischen Ausland. Neben dem harten Wettbewerb führte die Telekom als Gründe zudem Regulierung und Steuerbelastungen an. Die guten Geschäfte im wichtigen Inlandsmarkt setzten sich aber fort. Der Quartalsumsatz ging - vor allem wegen der Ausgliederung der britischen Mobilfunksparte - von 15,81 Milliarden auf 14,56 Milliarden Euro zurück. Der bereinigte operative Gewinn fiel im ersten Quartal von 4,89 auf 4,48 Milliarden Euro. Die Ergebnisse lagen leicht unter den Erwartungen der meisten Analysten.

Wer ist im DAX?

Wer ist im DAX?

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Uber wehrt sich vor Gericht gegen Lizenzentzug in London

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Von München nach Berlin: letzter Air-Berlin-Flug ausgebucht

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Neuer Faber-Castell-Chef setzt auf China und neue Trends

Kommentare