Vor dem Weihnachtsgeschäft

Technik-Panne bei Amazon - Händlern droht Pleite

Eine Technik-Panne bei Amazon bringt viele Online-Händler in existentielle Nöte. Der Bundesverband Online-Handel (BVOH) bestätigte gegenüber der Bild-Zeitung, dass Amazon seit einer Woche nicht mehr an Händler auszahlt.

Online-Händler bei Amazon bekommen derzeit anscheinend kein Geld vom Handelsriesen. Betroffen von Amazons Technik-Panne sind offenbar vor allem die größeren deutschen Online-Händler. Das Unternehmen wollte gegenüber Bild nicht sagen, wie viele genau betroffen sind, die einzige Info: „Nur eine kleine Anzahl“. Und der Grund sei eine technische Panne beim Online-Riesen.

Der BVOH sieht das allerdings anders. Er befürchtet, dass tausende Händler betroffen sind.

Unbefriedigende Amazon-Antwort

Aktuell bekommen die Händler allerdings nur diese unbefriedigende Antwort: „Sie haben sich an uns gewandt, da die manuelle Auszahlung zur Zeit nicht möglich ist. Es handelt sich um ein technisches Problem, welches derzeit unter Hochdruck bearbeitet wird, da uns bewusst ist, dass es sich um Ihr Guthaben handelt. 

Wir entschuldigen uns dafür, dass nicht schon jetzt alles genau so funktioniert, wie Sie es sich vorstellen.“

Vorteil für Deutsche-Bank-Kunden

Zahlungsbestätigungen kommen, nur nicht das Geld. Das Problem der Händler: Mieten, Mitarbeiter und Lieferanten müssen bezahlt werden. Ohne Geld ist das nicht möglich. Die Pleite droht - und das unmittelbar vor dem Weihnachtsgeschäft.

Laut Bild haben immerhin Händler, die wie Amazon ein Deutsche-Bank-Konto haben, bereits ein Drittel ihres Geldes als Abschlag erhalten. Für die restlichen Händler sollte Amazon unter dem vorgegebenen Hochdruck jetzt arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren: Amazon-Fresh jetzt auch in München

mke

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

Kommentare