Tarifverhandlungen für Erzieher werden fortgesetzt

+
Erzieherinnen und Erzieher der Staedtischen Kindertagesstätten demonstrieren in Frankfurt am Main fuer einen besseren Gesundheitsschutz und hoehere Loehne.

Frankfurt/Main - Die festgefahrenen Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der kommunalen Kindertagesstätten werden wieder aufgenommen.

Am 16. und 17. Juli sollen die Verhandlungen fortgesetzt werden, wie die Gewerkschaft ver.di und die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) am Montag mitteilten. Als Verhandlungsorte sind Frankfurt am Main und Fulda im Gespräch. Die Verhandlungen waren am 19. Juni ergebnislos abgebrochen worden.

Die Beschäftigten im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst streiken seit Wochen. Ver.di und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) fordern für die rund 220.000 Beschäftigten einen tarifrechtlich geregelten Gesundheitsschutz, vor allem aber bessere Eingruppierungen der nach dem 1. Oktober 2005 und künftig eingestellten Beschäftigten. Aus Rücksicht auf die teilweise bereits begonnenen Sommerferien sind die Streiks zurzeit weitgehend ausgesetzt.

ap

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Viele Tote bei Anschlag in Manchester - Täter ermittelt

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Ajax gegen Man United: Ein "Giganten-Duell" im Schatten des Terrors

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Lkw-Unfall an Stauende in Oyten

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Meistgelesene Artikel

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

Abgas-Skandal: EU-Kommission geht nun auch gegen Italien vor

Abgas-Skandal: EU-Kommission geht nun auch gegen Italien vor

Deutschland bei Touristen beliebt wie nie

Deutschland bei Touristen beliebt wie nie

Kommentare