Neue, kleinere Version

Kinder der 90er, dieser Drogeriemarkt verkauft bald Tamagotchis

+
Ein „männliches“ und ein „weibliches“ Tamagotchi, aufgenommen im Februar 1998 auf der Spielwarenmesse in Nürnberg.

Das Tamagotchi wird 20 Jahre alt und feiert sich mit einem Comeback: eine neue, kleinere Version ist ab Montag erhältlich. In einem bestimmten Drogeriemarkt gibt es eine limitierte Stückzahl. 

Kinder und Erwachsene können ab der kommenden Woche (23. Oktober 2017) wieder üben, wie es wäre, ein echtes Haustier zu besitzen: Das eiförmige Tamagotchi der Firma Bandai muss ausgebrütet, gefüttert und sauber gemacht werden. Die Erfindung des Tamagotchi liegt jetzt 20 Jahre zurück, seitdem sollen mehr als 82 Millionen Exemplare verkauft worden sein. In den Filialen der Drogeriemarktkette Müller wird es eine neue, kleinere Version zu kaufen geben: wieder mit pixeligem LCD-Bildschirm, was den Nostalgikern gefallen wird. Kunden können zwischen sechs Designs, also sechs Haustieren wählen.

Tara Badie, Marketing-Direktor bei Bandai America, sagt: „Das Tamagotchi symbolisiert seit jeher, dass Fürsorge und Liebe niemals ‚out‘ sind. Es ist uns eine Freude, das liebgewonnene Tamagotchi erneut zu veröffentlichen und die Faszination von damals wiederzubeleben.“ Das Tamagotchi soll 19,99 Euro kosten. 

Video: Kinder, der 90er – wir reisen zusammen in die Vergangenheit

Lesen Sie hier auf tz.de*: Die traurige Geschichte der Erfinderin der Fidget Spinner.

*tz.de ist teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

sah 

Das könnte Sie auch interessieren

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet

Geiselnahme im Kölner Hauptbahnhof beendet

CSU will schnelle Regierungsbildung

CSU will schnelle Regierungsbildung

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort

Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof - Bilder vom Einsatzort

Kuba-Festival in Rotenburg

Kuba-Festival in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

C&A schockiert mit Kinder-Pullover - es hagelt schwere Vorwürfe

C&A schockiert mit Kinder-Pullover - es hagelt schwere Vorwürfe

Rewe bucht bei Kundin acht Milliarden Euro ab - Experte hat düsteren Verdacht

Rewe bucht bei Kundin acht Milliarden Euro ab - Experte hat düsteren Verdacht

Parken bei Aldi, Lidl und Co., ohne dort einzukaufen: Diese stattlichen Bußgelder drohen Autofahrern

Parken bei Aldi, Lidl und Co., ohne dort einzukaufen: Diese stattlichen Bußgelder drohen Autofahrern

Radikale Neuerung bei WhatsApp bestätigt - was bedeutet das für den Datenschutz?

Radikale Neuerung bei WhatsApp bestätigt - was bedeutet das für den Datenschutz?

Kommentare