Baubeginn im kommenden Jahr

Sydney soll zweiten internationalen Flughafen bekommen

+
Debatten über einen moderneren Airport für die größte Stadt Australiens gibt es bereits seit den 1950er Jahren. Foto: Daniel Naupold

Sydney (dpa) - Australien will einen zweiten internationalen Flughafen für die Metropole Sydney bauen. Das teilte die Regierung am Dienstag mit.

Details zur Planung des Airports im Westen der Stadt sollen in der kommenden Woche vom Finanzministerium bekannt gegeben werden, hieß es in der Mitteilung des australischen Ministerpräsidenten Malcolm Turnbull.

Der Flughafen soll umgerechnet 3,45 Milliarden Euro kosten und in Badgerys Creek rund 50 Kilometer westlich des Stadtzentrums gebaut werden. Nach Baubeginn im kommenden Jahr ist die Eröffnung für 2026 geplant, 9000 Arbeitsplätze sollen dort geschaffen werden.

Der derzeitige Flughafen im Süden Sydneys ist einer der ältesten der Welt. Debatten über einen moderneren Airport für die größte Stadt Australiens mit 4,6 Millionen Einwohnern gibt es bereits seit den 1950er Jahren. Im vergangenen Jahr wurden 42 Millionen Passagiere am Sydney Airport abgefertigt. Experten schätzen, dass sich diese Zahl bis 2035 mehr als verdoppeln könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hoffest in Waffensen

Hoffest in Waffensen

Netzreaktionen: Zumindest die Frikadellen hatten gehobenes Niveau

Netzreaktionen: Zumindest die Frikadellen hatten gehobenes Niveau

Zahl der Straftaten 2017 um fast 10 Prozent gesunken

Zahl der Straftaten 2017 um fast 10 Prozent gesunken

Queen feiert 92. Geburtstag mit vielen Stars

Queen feiert 92. Geburtstag mit vielen Stars

Meistgelesene Artikel

Kampf der Lebensmittelgrößen: Edeka macht Druck - und Nestlé knickt ein

Kampf der Lebensmittelgrößen: Edeka macht Druck - und Nestlé knickt ein

Neue Warnstreiks? Entscheidung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst steht an

Neue Warnstreiks? Entscheidung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst steht an

Ruhe vor den Nachbarn: Dieses neue High-Tech-Produkt gibt es bald bei Aldi

Ruhe vor den Nachbarn: Dieses neue High-Tech-Produkt gibt es bald bei Aldi

Deutsche-Bahn-Chef trifft unglaubliche Aussage zu Stuttgart 21

Deutsche-Bahn-Chef trifft unglaubliche Aussage zu Stuttgart 21

Kommentare