Scharfer Wettbewerb

Südkoreas LG mit Rekordverlust im Smartphone-Geschäft

+
Der Smartphone-Absatz bei LG fiel in den Monaten Juli bis September im Jahresvergleich um 9 Prozent auf 13,5 Millionen Stück. Foto: Ritchie B. Tongo

Seoul (dpa) - Der südkoreanische Elektronikhersteller LG lässt wegen des harten Wettbewerbs bei Smartphones weiter Federn.

Der einheimische Rivale des Smartphone-Weltmarktführers Samsung aus Südkorea vermeldete in der Sparte mobile Kommunikation den sechsten Quartalsverlust in Folge.

Der operative Verlust belief sich demnach im dritten Quartal 2016 auf 436,4 Milliarden Won (350,3 Mio Euro) - das bisher höchste Defizit in einem Vierteljahr.   

Den Verlust führte LG Electronics unter anderem auf die schwachen Verkäufe seines Premium-Gerätes G5 sowie Ausgaben "zur Verbesserung der Geschäftsaktivitäten" zurück. Der Smartphone-Absatz fiel in den Monaten Juli bis September im Jahresvergleich um 9 Prozent auf 13,5 Millionen Stück. 

Für das vierte Quartal erwartet LG einem noch schärfer werdenden Wettbewerb. Inwieweit das Unternehmen vom Produktionsstopp für das Pannen-Smartphone Galaxy Note 7 bei Samsung profitieren kann, gilt als unklar. LG setzt mit Blick auf das Weihnachtsgeschäft auf den Erfolg seines neuen Flaggschiff-Gerätes V20.     

Im Gesamtergebnis verzeichnete das Unternehmen, das hinter Samsung zweitgrößter Hersteller von TV-Geräten ist, unterm Strich einen Verlust von 81,5 Milliarden Won. Der Umsatz fiel im Jahresvergleich um 5,7 Prozent auf 13,2 Billionen Won. 

LG Zahlen

Das könnte Sie auch interessieren

Zahl der Straftaten 2017 um fast 10 Prozent gesunken

Zahl der Straftaten 2017 um fast 10 Prozent gesunken

Queen feiert 92. Geburtstag mit vielen Stars

Queen feiert 92. Geburtstag mit vielen Stars

AktiBa 2018 - Bilder der Bassumer Gewerbeschau

AktiBa 2018 - Bilder der Bassumer Gewerbeschau

Netzreaktionen: Zumindest die Frikadellen hatten gehobenes Niveau

Netzreaktionen: Zumindest die Frikadellen hatten gehobenes Niveau

Meistgelesene Artikel

Kampf der Lebensmittelgrößen: Edeka macht Druck - und Nestlé knickt ein

Kampf der Lebensmittelgrößen: Edeka macht Druck - und Nestlé knickt ein

Neue Warnstreiks? Entscheidung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst steht an

Neue Warnstreiks? Entscheidung im Tarifstreit um den öffentlichen Dienst steht an

Ruhe vor den Nachbarn: Dieses neue High-Tech-Produkt gibt es bald bei Aldi

Ruhe vor den Nachbarn: Dieses neue High-Tech-Produkt gibt es bald bei Aldi

Deutsche-Bahn-Chef trifft unglaubliche Aussage zu Stuttgart 21

Deutsche-Bahn-Chef trifft unglaubliche Aussage zu Stuttgart 21

Kommentare