Strauss-Kahn: Vorermittlungen aufgenommen

+
Schriftstellerin äußert sich zu ihren Vorwürfen gegen Strauss-Kahn

Paris - Die französische Schriftstellerin Tristane Banon hat bei der Pariser Polizei Stellung zu den von ihr erhobenen Vorwürfen gegen den früheren IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn genommen.

Banon beschuldigt Strauss-Kahn der versuchten Vergewaltigung im Jahr 2003. Die Pariser Staatsanwaltschaft nahm deshalb in der vergangenen Woche Vorermittlungen auf. Wie aus Justizkreisen verlautete, äußerte sich die Schriftstellerin am Montag gegenüber der Polizei. Gegen den ehemaligen Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF) laufen außerdem Ermittlungen in New York wegen versuchter Vergewaltigung einer Hotelangestellten. Strauss-Kahn hat die Vorwürfe zurückgewiesen.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Kommentare