Strauss-Kahn: Vorermittlungen aufgenommen

+
Schriftstellerin äußert sich zu ihren Vorwürfen gegen Strauss-Kahn

Paris - Die französische Schriftstellerin Tristane Banon hat bei der Pariser Polizei Stellung zu den von ihr erhobenen Vorwürfen gegen den früheren IWF-Chef Dominique Strauss-Kahn genommen.

Banon beschuldigt Strauss-Kahn der versuchten Vergewaltigung im Jahr 2003. Die Pariser Staatsanwaltschaft nahm deshalb in der vergangenen Woche Vorermittlungen auf. Wie aus Justizkreisen verlautete, äußerte sich die Schriftstellerin am Montag gegenüber der Polizei. Gegen den ehemaligen Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF) laufen außerdem Ermittlungen in New York wegen versuchter Vergewaltigung einer Hotelangestellten. Strauss-Kahn hat die Vorwürfe zurückgewiesen.

dapd

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

950 Milliarden Euro: Darum kosten Raucher die Weltwirtschaft so viel

950 Milliarden Euro: Darum kosten Raucher die Weltwirtschaft so viel

Kommentare