Staatssekretärin: Frauenquote stößt in Betrieben Strukturwandel an    

+
Unter den 200 größten Unternehmen liegt der Frauenanteil in den Aufsichtsräten bei gerade mal 18,4 Prozent, in den Vorständen sogar nur bei 5,4 Prozent. Foto: Rolf Vennenbernd

Hannover (dpa) - Die für Anfang 2016 geplante Frauenquote wird nach Ansicht der Bundesregierung einen Strukturwandel in der Wirtschaft anstoßen.

"Es geht nicht um Frauen gegen Männer - es geht um Augenhöhe", sagte am Freitag die parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks bei einem Karrierekongress für weibliches Führungspersonal auf der Hannover Messe.

Marks vertrat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (beide SPD), die in Köln an der Trauerfeier für die Opfer des verunglückten Germanwings-Flugs teilnahm. Unter den 200 größten Unternehmen liege der Frauenanteil in den Aufsichtsräten bei gerade mal 18,4 Prozent, in den Vorständen sogar nur bei 5,4 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Pizarros Treffer gegen Werder

Pizarros Treffer gegen Werder

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

FCB-Trainingsbilder: Vidal im Abschlusstraining dabei

Meistgelesene Artikel

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf

Fipronil in Eierlikör und Backwaren - Verbraucherschutz fordert Rückruf

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Zuckerberg entschuldigt sich für virtuellen Puerto-Rico-Ausflug

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Kommentare