Spanische Wirtschaft tritt auf der Stelle

Madrid - Die spanische Wirtschaft büßt weiter an Dynamik ein. Das Wachstum tritt auf der Stelle und die Spanier steigern ihren Konsum nur mäßig.

Im dritten Quartal ist das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Vergleich zu den drei Monaten davor nicht gewachsen. Das nationale Statistikamt betätigte am Mittwoch in Madrid eine entsprechende erste Schätzung. Im Jahresvergleich lag das Wachstum von Juli bis September bei 0,8 Prozent. Auch hier wurde die erste Schätzung bestätigt. Im zweiten Quartal hatten die Raten bei 0,2 Prozent (Vorquartal) und 0,8 Prozent (Vorjahr) gelegen.

Der private Konsum stieg im dritten Quartal im Jahresvergleich um 0,4 Prozent, nachdem er im Vorquartal noch geschrumpft war. Die Investitionen fielen im dritten Quartal im Jahresvergleich um 4,2 Prozent.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren zu VW-Übernahmeschlacht

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

Grüne fordern mehr Transparenz bei Prüfung und Zulassung von Glyphosat in Europa

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

BASF: Von Schäumen aus belastetem Stoff geht keine Gefahr aus

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

"Arm trotz Arbeit": Mehr als drei Millionen Deutsche haben mehrere Jobs

Kommentare