Spanien versteigert Flughafenlizenzen

+
Die Lizenzen um den Flughafen von Barcelona zu betreiben, soll versteigert werden

Madrid - Das von Pleite bedrohte Spanien will mit der Versteigerung von Betreiberrechten von Flughäfen mindestens 5 Milliarden Euro einnehmen. Das gab Infrastrukturminister José Blanco López bekannt.

Spanien will mit der Versteigerung von Betreiberrechten für die Flughäfen Madrid und Barcelona mindestens 5,3 Milliarden Euro einnehmen. Infrastrukturminister José Blanco López sagte am Freitag, dass die Erlöse der Auktion zur Bekämpfung des Defizits im Staatshaushalt eingesetzt werden sollen. Die Lizenzen werden für 20 Jahre vergeben, mit einer Option, um weitere fünf Jahre zu verlängern. Blanco sagte, dass der Startpreis für den Barajas Flughafen in Madrid 3,7 Milliarden Euro und für El Prat in Barcelona 1,6 Milliarden Euro betragen werde. Die Ausschreibung beginnt am 30. Juli und endet im November.

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

dapd

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Spektakuläre Rutschen auf Kreuzfahrtschiffen

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Kreta, Korfu, Kos: Welche griechische Insel passt zu mir?

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Eine Flusskreuzfahrt auf der Donau

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Meistgelesene Artikel

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Wer kauft Alitalia? Italienische Regierung macht Druck

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Stellenabbau bei Ford: Realitätsschock für Trump

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Aldi vs. Winzerverband: Streit um „Champagner Sorbet“ geht weiter

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Kommentare