Sony kauft Ericsson-Anteile - mit Bargeld

Stockholm - Die jahrelange Partnerschaft von Sony und Ericsson ist beendet. Der Konzern kauft deshalb den 50-Prozent-Anteil von Ericsson auf. Die horrende Summe wird in bar bezahlt.

Wie Ericsson am Donnerstag in Stockholm mitteilte, wird der 50-Prozent-Anteil für 1,05 Milliarden Euro in bar an den japanischen Elektronikkonzern verkauft. Das Joint Venture Sony Ericsson werde zu einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Sony, hieß es.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

Amri-U-Ausschuss soll Fehler aufklären

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

„Angies Ausflug“ auf der Freilichtbühne Holtebüttel

Meistgelesene Artikel

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Paketzusteller Hermes will E-Fahrzeuge einsetzen

Ex-Finanzchef: Dieses Detail führte zur Schlecker-Insolvenz

Ex-Finanzchef: Dieses Detail führte zur Schlecker-Insolvenz

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

Vodafone schreibt  6,3 Milliarden Euro Verlust

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

IG-Metall: 35 Stunden-Woche bleibt der Maßstab

Kommentare