Siemens verschiebt Börsengang der Lichttochter Osram

+
Osram-Glühbirnen: Der Elektrokonzern Siemens verschiebt den für Herbst geplanten Börsengang seiner Lichttochter Osram.

München - Der Elektrokonzern Siemens verschiebt den für Herbst geplanten Börsengang seiner Lichttochter Osram.

In Anbetracht des unsicheren Umfelds an den Kapitalmärkten solle das Unternehmen zu einem späteren Zeitpunkt an die Börse gebracht werden, teilte Siemens am Mittwoch in München nach einer Vorstandssitzung mit.

Der Konzern halte jedoch grundsätzlich an den Plänen für einen Börsengang fest. Dies habe der Vorstand erneut bestätigt. Siemens strebe nach wie vor eine Minderheitsbeteiligung an und beabsichtige, als Ankeraktionär langfristig an Osram beteiligt zu bleiben.

Wer ist im DAX?

Wer ist im DAX?

Die Verschiebung des Börsengangs torpediert den von Siemens-Chef Löscher eingeleiteten Konzernumbau. Er sieht neben der Loslösung von Osram den zügigen Aufbau eines vierten Geschäftsbereichs namens “Infrastructure & Cities“ für Infrastrukturlösungen in den weltweit stark wachsenden Städten vor. Osram benötigt Geld für den notwendigen Ausbau der modernen Leuchtdioden-Technik.

dpa

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

"Solarworld"-Chef gibt China Schuld an Insolvenz

"Solarworld"-Chef gibt China Schuld an Insolvenz

Rekordumsätze für "Superfood"

Rekordumsätze für "Superfood"

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Kommentare