Siemens: Milliarden-Deal mit Russland

Moskau - Mit einem milliardenschweren Vertrag über die Lieferung von 695 Lokomotiven an die russische Staatsbahn RZD weitet Siemens sein Geschäft im Riesenreich weiter aus.

Im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Kremlchef Wladimir Putin wollte der Münchner Konzern am Freitag in Moskau eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnen, wie aus Delegationskreisen verlautete. Der Auftrag hat einen Wert von rund 2,5 Milliarden Euro. Die E-Loks baut Siemens gemeinsam mit seinem russischen Partner Sinara. Der Konzern hatte bereits für mehrere Hundert Millionen Euro Hochgeschwindigkeitszüge auf Grundlage des ICE an RZD geliefert.

dpa

Rubriklistenbild: © dapd (Symbolbild)

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Bombardier: Deutschland bleibt Produktionsstandort

Bombardier: Deutschland bleibt Produktionsstandort

Türkische Lira stürzt auf Rekordtief ab

Türkische Lira stürzt auf Rekordtief ab

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Neue Taktik: Verdi will Streiks bei Amazon europaweit abstimmen

Kommentare