Siemens-Chef: Deutschland braucht Zuwanderung

+
Siemens-Chef Joe Kaeser. Foto: David Ebener

München (dpa) - Siemens-Chef Joe Kaeser wirbt für mehr Zuwanderung und Toleranz. Die demografische Entwicklung in Deutschland erfordere Zuwanderung, sagte Kaeser dem "Weser-Kurier" (Montag).

"Deutschland braucht aus eigenem wirtschaftlichen Interesse mehr Offenheit. Wir müssen für Spitzenkräfte attraktiv sein." Deutschland müsse ein Ort der Begegnung sein. "Auch aus unserer Geschichte heraus haben wir eine Verpflichtung, Toleranz zu leben und vorzuleben."

Besorgt äußerte sich Kaeser über die Folgen des Anschlags auf die Redaktion der französischen Satirezeitschrift "Charlie Hebdo". Niemand habe das Recht, aus seiner Religion Terror und Gewalt abzuleiten. "Ereignisse wie in Paris erzeugen eine Emotionalisierung auch in der gemäßigten Bevölkerung und stärken die Ränder der Gesellschaft.

Die Gefahr ist, dass so gesellschaftliche Aversionen zunehmen und ein Flächenbrand erzeugt wird, der nur schwer wieder unter Kontrolle zu bringen ist." Islamistische Terroristen hatten vor eineinhalb Wochen in Paris bei Anschlägen 17 Menschen getötet. Die drei Attentäter starben bei Polizeieinsätzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Das sind die teuersten Sportwagen aller Zeiten

Meistgelesene Artikel

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Gibt es bald „Beauty-Waggons“ in Zügen?

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

Flughafen BER: Noch 30 „technische Risiken“ in Fluggastterminal

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

BER: Noch kein Eröffnungstermin - aber auch der erste Ausbau kriselt schon wieder

Kommentare