Shell macht trotz niedrigerer Ölpreise kräftig Gewinn

+
Shell konnte seinen bereinigten Gewinn um fast ein Drittel auf 5,8 Milliarden US-Dollar (4,6 Mrd Euro) steigern. Foto: Facundo Arrizabalaga

London (dpa) - Trotz niedrigerer Ölpreise hat der britisch-niederländische Ölkonzern Royal Dutch Shell im dritten Quartal kräftig zugelegt.

Durch die Zuwächse bei der Gasförderung sowie bei der Weiterverarbeitung von Öl konnte Shell seinen bereinigten Gewinn um fast ein Drittel auf 5,8 Milliarden US-Dollar (4,6 Mrd Euro) steigern.

Dies war mehr als Analysten erwartet hatten. Schwankungen beim Ölpreis gehörten zum Geschäft, erklärte Shell-Chef Ben van Beurden am Donnerstag bei der Vorlage der Quartalszahlen. Der Konzern habe deshalb seine Ausgaben gedrosselt und den Verkauf von Geschäftsteilen beschleunigt.

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

"Solarworld"-Chef gibt China Schuld an Insolvenz

"Solarworld"-Chef gibt China Schuld an Insolvenz

Rekordumsätze für "Superfood"

Rekordumsätze für "Superfood"

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Kommentare