Sechs Karstadt-Häuser vor der Schließung

+
Sechs Karstadt-Häuser stehen vor der Schließung.

Essen - Der für die Karstadt-Warenhäuser zuständige Insolvenz-Beauftragte Rolf Weidmann hat die Schließung von sechs Häusern angekündigt. Davon sind mehr als 400 Mitarbeiter betroffen.

Geschlossen werden die Häuser in Dortmund, München und Hamburg sowie Standorte in Braunschweig, Berlin und Stuttgart. Darunter sei ein komplettes Warenhaus im Hamburger Elbe- Einkaufszentrum sowie die Karstadt-Häuser am Dom in München und in der Kampstraße in Dortmund.

Von der Schließung sind 400 Mitarbeiter betroffen

Von den Fachmarkt-Schließungen seien Märkte in Berlin (Karstadt Multimedia), Braunschweig (Schaulandt) und Stuttgart (WOM) betroffen. Insgesamt seien mehr als 400 Mitarbeiter betroffen, sagte ein Sprecher des Insolvenzverwalters. Es gehe um 157 Beschäftigte in München, 148 in Dortmund, 105 in Hamburg, 18 in Berlin, 14 in Braunschweig und 8 in Stuttgart.

Bereits zuvor kündigte die stellvertretende Verdi-Vorsitzende Margret Mönig-Raane in einem Gespräch mit dem Deutschlandradio Kultur die Schließung an.

Die Gewerkschaft werde eine Weiterbeschäftigung der Mitarbeiter in anderen Häusern der Kette fordern, sagte Mönig-Raane.

Weitere elf Häuser zählten weiterhin zu den sogenannten Prüf-Filialen, sagte eine Verdi-Sprecherin auf Anfrage. Ihr Schicksal werde sich bis Mitte kommenden Monats entscheiden.

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Merkel zum Incirlik-Abzug: "Dann gehen wir da raus"

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Bahn-Fahrkarte oder digitales Ticket: Was wollen Reisende?

Gericht: Sonntagsarbeit bei Amazon nur in Einzelfällen

Gericht: Sonntagsarbeit bei Amazon nur in Einzelfällen

Konkurrenz für dm und Rossmann? Edeka plant Drogeriemarkt-Kette

Konkurrenz für dm und Rossmann? Edeka plant Drogeriemarkt-Kette

G20-Länder verstärken Kampf gegen ausbeuterische Arbeit 

G20-Länder verstärken Kampf gegen ausbeuterische Arbeit 

Kommentare