Schneller schuldenfrei: So zahlen Sie Ihren Kredit effizient zurück

+
Nehmen Sie einen Kredit auf, tragen Sie eine langfristige finanzielle Last. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Darlehen effektiv tilgen und schnell wieder schuldenfrei werden.

Das neue Auto, die Eigentumswohnung – manchmal brauchen Sie einen Kredit, um eine bedeutende Investition zu tätigen. Um Ihre Verbindlichkeiten zu tilgen, hilft Ihnen ein solider Finanzplan. Mit unseren Tipps werden Sie schnell wieder schuldenfrei.

Die richtige Kreditrate wählen 

Klar, ein Darlehen wollen Sie möglichst rasch zurückzahlen. Je mehr Geld Sie dazu investieren, desto schneller sind Sie schuldenfrei. Vermeiden Sie dennoch eine zu hohe Kreditrate. Bewahren Sie sich ein finanzielles Polster. 

Schließlich wissen Sie nie, ob Ihnen eine private Härtesituation bevorsteht – etwa bei einem Jobverlust. Brauchen Sie dann Ihre Rücklagen, erweisen sich die bis dato mühelos gezahlten Raten als Stolperstein. Das trifft vor allem dann zu, wenn Sie die Rückzahlung auf viele Jahre oder Jahrzehnte anlegen. Wählen Sie eine Kreditrate, die Sie sich auch in einer angespannten finanziellen Situation leisten können. 

Als Faustregel gilt: Die Summe, die Sie monatlich dafür aufwenden, sollte etwa ein Drittel Ihres Nettoeinkommens betragen. Erreicht Sie zwischendrin ein unerwarteter Geldsegen, etwa aus Kapitaleinkünften, veranlassen Sie eine Sonderzahlung. In der Regel bietet jedes Geldinstitut diese Option kostenfrei an. Mit einem Tilgungsrechner, den Sie zum Beispiel hier finden, ermitteln Sie die benötigte Zeit, um Ihr Darlehen vollständig zurückzuzahlen. So planen Sie vorausschauend Ihre finanzielle Belastung, bis Sie schuldenfrei sind. 

Schneller schuldenfrei dank Einsparungen 

Um Ihren Kredit effizient zu tilgen, hilft Ihnen ein deutliches Plus im Geldbeutel. Das bedeutet, Sie brauchen zusätzliche Einkünfte oder senken Ihre Ausgaben. Während Sie höhere Einnahmen in der Regel nicht über Nacht realisieren können, geht Sparen leichter.

Im Haushalt finden Sie zahlreiche Geldschlucker, die Sie in Budget-Hilfen umwandeln. Legen Sie ein Haushaltbuch an, in dem Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben aufführen. Alternativ nutzen Sie eine Excel-Tabelle oder eine entsprechende App für Ihr Smartphone. Unterteilen Sie die Ausgabengruppe in fixe und variable Kosten. Zu den fixen Kosten zählen Geldbeträge, die Sie etwa für Miete, Strom, Wasser oder Versicherungen aufwenden. Durch Energiesparen entlasten Sie Ihr Portemonnaie merklich, indem Sie

  • Ihren Wasserverbrauch einschränken
  • Ihre Heizkosten verringern, 
  • Ihren Stromverbrauch senken.

Dasselbe gilt für die variablen Kosten, zu denen etwa Ausgaben für Lebensmittel, Kleidung oder Hobbys zählen. Stellen Sie Ihr Einkaufsverhalten auf den Prüfstand. Was Sie in welchem Geschäft erstehen, hängt natürlich vom Ihrem Geschmack ab. Dennoch: brauchen Sie wirklich Lebensmittel aus dem Bio-Laden oder reichen die günstigeren Produkte vom Discounter? Und wie wäre es, auf Markenklamotten zu verzichten? So entdecken Sie schnell unnötige Ausgaben, die Sie zukünftig vermeiden können. 

Kredit durch Umschuldung zurückzahlen 

Ein bestehendes Darlehen in einen neuen Kredit umwandeln – das ist die Idee hinter einer Umschuldung. Wenn Sie Ihren langfristigen Kredit clever umschichten, winken Ihnen jährlich mehrere Hundert Euro Ersparnis. So werden Sie schneller schuldenfrei.

Dazu brauchen Sie ein neues Finanzierungsangebot mit einem günstigeren Zinssatz. Eine Umschuldung lohnt sich daher in einer Niedrigzinsphase, wie sie die Europäische Zentralbank (EZB) gerade vorgibt. Sie nehmen einen neuen Ratenkredit auf und tilgen damit Ihr bisheriges Darlehen, indem Sie den Gesamtbetrag vorzeitig zurückzahlen. So gehen Sie vor:

  • Überprüfen Sie Ihren Kreditvertrag auf die aktuelle Restschuld. Unter Umständen wird eine Entschädigung für Ihre Bank fällig, da Sie den Kredit vorzeitig tilgen.
  • Vergleichen Sie Kreditangebote und kalkulieren Sie Ihre Vorteile, wenn Sie wechseln. Dazu stellen Sie die Summe aller noch ausstehenden Raten Ihres jetzigen Kredits den Gesamtkosten des neuen Darlehens gegenüber. 
  • Haben Sie ein passendes Angebot gefunden, fordern Sie Ihre bisherige Bank dazu auf, den Zins des alten Kredits zu senken. 
  • Zeigt sich Ihre Bank unkooperativ, nehmen Sie das neue Darlehen auf und kündigen Sie Ihren Altkredit.

Das könnte Sie auch interessieren

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Simbabwe: Regierungspartei leitet Mugabes Amtsenthebung ein

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Fotostrecke: Werder-Mitgliederversammlung 2017

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Sonst nichts gemeinsam: Deutsche Großstädte und ihre US-Namensvetter

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Weihnachtsmarkt in Nienburg: Aufbau läuft

Meistgelesene Artikel

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

US-Staatsanwalt nimmt Google ins Visier

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

ADAC leistet 90 Millionen Steuernachzahlung

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

Einst höchster Richter Liechtensteins wegen Geldwäsche verurteilt

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Darauf müssen sich Verbraucher im kommenden Jahr einstellen

Kommentare