Schnee führt zu Lieferengpässen bei Ford

+
Stecken blieben am Freitag viele Lastwagen im Schnee.

Köln - Das schneebedingte Lkw-Fahrverbot im benachbarten Ausland hat bei Ford in Köln zu Produktionsausfällen geführt. Dem Autobauer gehen im Moment wegen fehlenden Nachschubs verschiedene Teile aus.

Notwendige Teile wie Instrumententafeln, Sitze und Heizungen hätten nicht geliefert werden können, sagte Ford-Sprecher Bernd Meier am Freitag. “Deshalb konnten mehrere hundert Autos in der vergangenen Nacht nicht gebaut werden. Die Bänder standen still.“ Insgesamt seien etwa 40 Lkw-Ladungen betroffen, die nun nach und nach eintrudelten. “Mit Beginn der Spätschicht wird voraussichtlich alles wieder ganz normal laufen.“

Im Kölner Ford-Werk werden die Kleinwagen Fiesta und Fusion gebaut. Auch beim Werk in Saarlouis kam es zu erheblichen Verzögerungen bei den Lieferungen, allerdings musste die Produktion dort nicht unterbrochen werden. Die Behörden hatten wegen des Schnees Fahrverbote für Lastwagen über 7,5 Tonnen in Luxemburg, Belgien und Teilen Frankreichs ausgesprochen.

dpa

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Meistgelesene Artikel

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Kommentare