Machtkampf bei Media-Saturn: Schlappe für Metro

Ingolstadt - Der scheidende Metro-Chef Eckhard Cordes ist mit dem Versuch gescheitert, das Vetorecht des Mediamarkt-Gründers Erich Kellerhals bei Europas größtem Elektronikhändler Media-Saturn zu kippen.

Das Landgericht Ingolstadt hat Kellerhals' Klage am Dienstag in diesem entscheidenden Punkt stattgegeben. Metro hatte für diesen Fall bereits den Gang in die nächste Instanz angekündigt.

Der Handelskonzern Metro hält 75 Prozent der Anteile an Media-Saturn, aber Alteigentümer Kellerhals hat mit seinen 22 Prozent ein vertragliches Vetorecht. Cordes wirft Kellerhals vor, den überfälligen Internet-Auftritt von Media-Saturn und andere wichtige Weichenstellungen verzögert zu haben. Media-Saturn war im zweiten Quartal in die roten Zahlen gerutscht.

dapd

Macron empfängt Putin in Versailles

Macron empfängt Putin in Versailles

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

IAA 2017: Darauf dürfen sich Auto-Fans freuen

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Top 10: Die zehn verrücktesten Hotel-Geschichten

Meistgelesene Artikel

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Wiesenhof-Chef wehrt sich gegen Verbot von Fleischbezeichnungen für Veggie-Produkte

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Flixbus macht überraschende Ankündigung zu Ticketpreisen

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Studie: Deutschlands schnellste Finanzämter gibt es in...

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Brand auf Rolls-Royce-Gelände verursacht großen Schaden

Kommentare