Präsentation von nächstem Smartphone

Samsung gibt Termin für Vorstellung des Galaxy S10 bekannt

+
Auf Twitter gab Samsung den offiziellen Termin für die Vorstellung des Galaxy S10 bekannt. 

Das neue Galaxy S10 will Samsung im Vorfeld des Mobile World Congress präsentieren. Nun hat der Konzern den offiziellen Termin für das „Unpacked“-Event bei Twitter bekanntgegeben. 

Das neue Top-Smartphone des Samsung-Konzerns wird wie erwartet kurz vor dem Mobile World Congress vorgestellt. Den konkreten Termin für das „Unpacking“-Event hat Samsung nun via Twitter verraten: Am 20. Februar soll die Präsentation des Galaxy S10 stattfinden.

Anders als in den vergangenen Jahren wird Samsung die neue Smartphone-Generation dieses Mal aber nicht in Barcelona, sondern in San Francisco zeigen. Dort stellte der Konzern auch schon sein letztes Großprojekt, ein faltbares Smartphone, vor

Im Vorfeld gibt es zahlreiche Gerüchte um das neue Galaxy S10. So wird erwartet, dass das Handy in drei Versionen auf den Markt kommen soll: Als Galaxy S10, Galaxy S10 Plus und als kleineres Galaxy S10 Lite. 

Details über das Galaxy S10 von Samsung sind bereits bekannt geworden

Einige Details über alle drei Geräte sind bereits in den vergangenen Wochen bekannt geworden, berichtet chip.de. Gegenüber dem Vorgänger Galaxy S9 soll es wohl einige Unterschiede geben: Die Display-Rahmen auf Ober- und Unterseite wurden den Spekulationen nach verkleinert. Die Kamera soll sich hinter einem kleinen Loch in der rechten oberen Ecke des Displays befinden. Möglich wäre, dass sich beim Plus-Modell auf der Vorderseite eine Dual-Kamera befindet. 

Welche futuristische Handy-Sensation Samsung außerdem am Rande des MWC 2019 vorstellen will, zeigt ein versehentlich veröffentlichtes Werbevideo

Es gilt zudem als wahrscheinlich, dass der Fingerabdrucksensor von der Rückseite des Geräts verschwindet. Samsung wird ihn wohl stattdessen unsichtbar unter dem Display einbauen. 

Lesen Sie auch: Handy-Akku explodiert - Samsung gibt Besitzerin die Schuld

Beben in der Smartphone-Branche: Google sperrt Produkte des China-Konzerns Huawei von Updates des Betriebssystems Android aus. Bei den Sanktionen spielt eine schwarze Liste eine Rolle.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

„Hello Abstiegskampf, my old friend“ - die Netzreaktionen zu #SVWSCP

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Gutachten: Berliner Mietendeckel nicht verfassungswidrig

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Hartes Ringen bei UN-Klimagipfel - Thunberg nutzt Medienhype

Meistgelesene Artikel

Job-Beben auch bei Daimler: Neue Hiobs-Botschaft - Fallen tausende Stellen in Deutschland weg?

Job-Beben auch bei Daimler: Neue Hiobs-Botschaft - Fallen tausende Stellen in Deutschland weg?

Zehntausende Diesel-Fahrzeuge von Audi und VW zurück gerufen- für viele kommt das zu spät

Zehntausende Diesel-Fahrzeuge von Audi und VW zurück gerufen- für viele kommt das zu spät

EZB Präsidentin Christine Lagarde ändert wichtiges Detail an allen Euro Scheinen und schlägt neuen Namen vor

EZB Präsidentin Christine Lagarde ändert wichtiges Detail an allen Euro Scheinen und schlägt neuen Namen vor

Kramp-Karrenbauer verknüpft Grundrente mit SPD-Zusage zur großen Koalition

Kramp-Karrenbauer verknüpft Grundrente mit SPD-Zusage zur großen Koalition

Kommentare