Verbraucher kriegen Geld zurück

Salmonellengefahr: dm ruft Bio-Sesam zurück

+
Sesam ist ein hervorragender Eiweiß- und Eisenlieferant. dm ruft seinen Bio-Sesam zurück: Salmonellengefahr.

Karlsruhe - Wegen Salmonellengefahr hat die Drogeriemarktkette dm seinen Bio-Sesam aus Uganda zurückgerufen. 

Betroffen ist der Artikel "dm Bio Sesam ungeschält 500 g", wie das Unternehmen mit Sitz in Karlsruhe am späten Donnerstagabend mitteilte. Bei Kontrollen des Produkts seien in einer Probe Salmonellen festgestellt worden. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass Produkte der zurückgerufenen Chargen betroffen sind.

Verbraucher können betroffene Ware in allen Filialen zurückgeben. Der Kaufpreis werde erstattet. Das Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit warnte am Donnerstagabend nicht vor dem Bio-Sesam.

Von dem Rückruf sind nach dm-Angaben ausschließlich Produkte mit der Herkunft Uganda und den folgenden Verpackungschargen betroffen:

- L6601080, Mindesthaltbarkeitsdatum 07.10.2016, 08.10.2016
- L5601142, Mindesthaltbarkeitsdatum 14.10.2016
- L5603020, Mindesthaltbarkeitsdatum 03.12.2016
- L5603021, Mindesthaltbarkeitsdatum 03.12.2016
- L5603030, Mindesthaltbarkeitsdatum 03.12.2016
- L5603050, Mindesthaltbarkeitsdatum 05.12.2016
- L5603051, Mindesthaltbarkeitsdatum 05.12.2016

dpa

Mehr zum Thema:

Grüne kritisieren FDP-Programm als unsozial

Grüne kritisieren FDP-Programm als unsozial

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Unfall mit Milchlaster: Fahrerin aus Stuhr schwer verletzt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Mazedoniens Krise mündet in Gewalt

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Drei Optionen für ein Orientierungsjahr

Meistgelesene Artikel

Kabinett beschließt Rentenplus

Kabinett beschließt Rentenplus

Regierung erwartet Beschäftigungsrekord

Regierung erwartet Beschäftigungsrekord

Deutsche Bank verdient wieder Geld

Deutsche Bank verdient wieder Geld

Neuer Chef der Munich Re will Problemtochter Ergo behalten

Neuer Chef der Munich Re will Problemtochter Ergo behalten

Kommentare