Russlands Notenbank senkt erneut Leitzins

+
Es ist die zweite Rubel-Zinssenkung in diesem Jahr. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Moskau (dpa) - Russlands Notenbank hat trotz der hohen Inflation im Land ihre Geldpolitik gelockert.

Wie die Notenbank in Moskau mitteilte, fällt der Zins für einwöchiges Zentralbankgeld in Rubel um 1,0 Punkte auf 14,0 Prozent.

Die russische Wirtschaft leidet wegen der Ukraine-Krise und des Ölpreisverfalls. Es ist die zweite Zinssenkung in diesem Jahr.

Ende vergangenen Jahres hatte sich die Zentralbank dagegen mit massiven Zinsanhebungen gegen den Wertverfall des Rubel gestemmt.

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Einzelkritik: Delaney lässt sein Potential aufblitzen

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

Schürrle und Piszczek stechen Bartels aus

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

BVB zurück auf Königsklassen-Kurs

Meistgelesene Artikel

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Frau findet unfassbare Notiz in einem Amazon-Paket

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Media Markt testet Vermietung von Elektrogeräten

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Kükenschreddern soll durch neue Technik überflüssig werden

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Schnell und billig: Das sind die Tricks der Lebensmittelindustrie

Kommentare